• Aktivitäten und Aktuelles

    Aktivitäten und Aktuelles

  • Aktivitäten und Aktuelles

    Aktivitäten und Aktuelles

  • Aktivitäten und Aktuelles

    Aktivitäten und Aktuelles

  • Aktivitäten und Aktuelles

    Aktivitäten und Aktuelles

EGB Digital

  • Bildungsgänge

    Bildungsgänge

  • Bildungsgänge

    Bildungsgänge

  • Bildungsgänge

    Bildungsgänge

  • Bildungsgänge

    Bildungsgänge

EGB-Infos während der Corona-Krise

Erasmus+

  • Adressen und Ansprechpartner

    Adressen und Ansprechpartner

  • Adressen und Ansprechpartner

    Adressen und Ansprechpartner

  • Adressen und Ansprechpartner

    Adressen und Ansprechpartner

Ford-Bewerbungstraining in der Berufsfachschule 1

Ums Bewerben geht es oft an einem Berufskolleg, manchmal sogar fächerübergreifend unter verschiedenen Gesichtspunkten: Wie formuliere ich richtig?  Welche Formvorschriften gibt es beim Anschreiben und beim Lebenslauf zu beachten? Welche Unterlagen gehören zu einer vollständigen Bewerbung? Was trage ich zum Vorstellungsgespräch und wie lauten die treffendsten Antworten auf die dort gestellten Fragen? - Aber all dies nur theoretisch zu unterrichten, reichte Dr. Karin Huse nicht aus. Von Trockenschwimmübungen lernt schließlich auch niemand das Kraulen!

Ford Bewerbungstraining

Um unseren Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule 1 die Möglichkeit zu bieten, ein solches Bewerbungsverfahren vom Erstellen der Unterlagen bis zur Durchführung eines Auswahlgespräches einmal authentisch zu erleben, bahnte sie eine Kooperation mit dem Kölner Unternehmen Ford an, welches zu Beginn des aktuellen Schuljahres startete und seinen Höhepunkt in den Bewerbergesprächen am 17. Januar 2017 fand. In Zusammenarbeit mit Frau Remmel-Heintzsch von Ford organisierte Frau Dr. Huse das Projekt und führte es gemeinsam mit dem Kollegen Thomas Raaf und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns durch.
Ziel des Bewerbungstrainings war aber nicht nur das authentische Erleben eines Bewerbungsverfahrens, sondern die Schülerinnen und Schüler basierend auf der Rückmeldung, die sie am Ende von den Interviewerinnen und Interviewern erhalten haben, gezielt auf den heute oft so schwierigen Einstieg in den Arbeitsmarkt vorzubereiten, ihnen Sicherheit  "für den Ernstfall" zu bieten, kurz: kompetentere Bewerberinnen und Bewerber aus ihnen zu machen. Schließlich waren bei diesem "Freischuss" noch Fehler erlaubt - Fehler, die in einem echten Bewerbungsverfahren vielleicht nicht mehr verziehen werden. So kann den Schülerinnen und Schülern das professionelle und individuelle Feedback, das sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Ford erhalten haben, als wertvolle Erfahrung dienen, ohne mit einem Misserfolgserlebnis verbunden zu sein.

Ford Bewerbungstraining


Trotz des Übungscharakters, den dieser Tag für die potenziellen Azubis haben sollte, machte sich unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Aufregung breit. Schließlich standen die meisten von ihnen zum ersten Mal in ihrem Leben kurz vor einem Bewerbungsgespräch, und zwar mit den Damen und Herren von Ford. Auch wenn es dabei noch nicht um einen Ausbildungsplatz ging, so sorgte doch die realistische Atmosphäre eines echten Bewerberauswahlverfahrens dafür, dass unsere Berufsfachschülerinnen und -schüler ihrer Rolle allen Respekt zollten und ihr Bestes gaben. "Ich freue mich, dass unser Projekt so erfolgreich verlaufen ist.", sagt Dr. Karin Huse, "An den vielen positiven Rückmeldungen aller Beteiligten zeigt sich, dass wir den richtigen Weg mit dieser Art des Trainings gehen. Das größte Erfolgserlebnis wäre für uns allerdings, wenn demnächst Schülerinnen und Schüler mit freudigem Gesicht und unterschriebenen Ausbildungsverträgen vor uns stünden."

Ford Bewerbungstraining

Dr. K. Huse

Tags: Handelsschule

Unsere Partner und Sponsoren

Impressum/Datenschutz