Lehrerausbildung

Das Erich-Gutenberg-Berufskolleg entwickelt stetig gemäß § 14 OVP gemeinsam mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung ein Ausbildungsprogramm auf der Grundlage des Kerncurriculums weiter.
Ziel des Ausbildungsprogramms am EGB ist die Unterstützung und Förderung der Studienreferendarinnen und Studienreferendare im Schulalltag. Dies bedeutet konkret

  • eine Orientierung an den individuellen Bedürfnissen,
  • einen engen Bezug an der konkreten beruflichen Praxis,
  • eine Möglichkeit zur Reflexion des eigenen Handelns,
  • eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch,
  • ein kollegiales Beratungsangebot, insbesondere zur Unterstützung und Qualitätssicherung beim selbstständigen Unterricht und
  • eine Berücksichtigung aktueller Sorgen, Fragen und Informationsbedürfnisse.

Studienreferendarinnen und Studienreferendare werden von uns als selbstständig und selbstverantwortlich lernende Lehrerinnen und Lehrer ernst genommen. Das Lernen selbst in die Hand zu nehmen, bedeutet vor allem, es selbstständig organisieren, steuern und verantworten zu müssen. Wir bieten ihnen dazu ein entsprechendes Lernangebot und gestalten mit ihnen zusammen eine förderliche Lernumgebung. Im Rahmen der rechtlichen Vorgaben bestimmen und verantworten die Studienreferendarinnen und Studienreferendare viele Aspekte ihrer Ausbildung selbst, beispielsweise mit welcher Ausbildungslehrerin oder welchem Ausbildungslehrer sie zusammenarbeiten wollen und bei wem sie sich Anregung, Beratung und Kritik holen. Wir erwarten von ihnen zudem, dass sie sich über den Unterricht hinaus am Schulleben und seiner Entwicklung beteiligen, also an Projekten, Teams, „Schule außerhalb von Schule“, Beratungsangeboten, Konferenzen, Besprechungen etc.

Im Ausbildungsprogramm soll für die Studienreferendarinnen und Studienreferendare der Zugang zu den Ressourcen der Schule (Kollegium, Kontakte, Material u.a.) geschaffen sowie die individuellen Bedingungen des EGBs, Rahmenbedingungen der einzelnen Bildungsgänge, Besonderheiten der Organisation geklärt werden (Schulprogramm, Bildungsgänge, Umfeld, Kooperationspartner u.a.). Den Studienreferendarinnen und Studienreferendaren wird die Möglichkeit gegeben, innovative Unterrichtskonzepte in der konkreten Umsetzung des EGBs kennen zu lernen.
Dies erfolgt durch wöchentliche Treffen mit den Ausbildungsbeauftragten (einstündig), die fest im Stundenplan verankert sind. Zu diesen Treffen werden u.a. BildungsgangleiterInnen, BereichsleiterInnen (Beratung, Evaluation, Sicherheit) und die Schulleitung für schulrechtliche Fragen eingeladen. Des Weiteren sieht das Ausbildungsprogramm am EGB eine erste Teilnahme an Bildungsgangkonferenzen, Quartalskonferenzen, Lehrerteilkonferenzen und Projekten (z.B. Seminarfahrt der Unterstufenklassen der HöHa im Rahmen des Teamtrainings, Projekttag „Schulerfolg“ in der HöHa, Lohntage im Steuerbereich), die Begleitung einer Lehrkraft am Eltern- und Ausbildersprechtag, am Tag des Offenen Unterrichts und am Tag der Offenen Tür vor.

A. Chittka

Unsere Partner und Sponsoren

Impressum